Erfolgsgeschichten von hochrangigen Mentoren

In der neuesten Grazetta-Ausgabe 05/2020 erzählen einige Mentoren warum sie Teil des größten Bildungsnetzwerkes in Österreich sind. Seit 20 Jahren geben über 4.000 hochrangige Mentoren aus Wirtschaft, Politik und Kultur ihr Wissen an Frauen weiter und unterstützen damit deren Karriere im Unternehmen wie Andreas Gerstenmayer, CEO AT&S.

„Wer unternehmerisch auf lange Sicht erfolgreich sein will, muss sich kontinuierlich weiterentwickeln und auf sich verändernde Rahmenbedingungen oder Herausforderungen wie es die Covid-19-Pandemie gezeigt hat, agil und rasch reagieren. Erfolg ist aus meiner Sicht immer eine Teamleistung und als Führungskraft muss man die passenden Rahmenbedingungen dafür schaff en. Ich nehme am BIC Business Cross Mentoring Programm teil, weil ich davon überzeugt bin, dass bei solchen Initiativen immer beide Seiten profitieren können.“

Weitere Informationen zu den Mentoren finden Sie hier.

Erfolgsgeschichten von hochrangigen Mentoren
Grazetta 05 2020 –
Erfolgsgeschichten von hochrangigen Mentoren

Der Grazetta Beitrag als PDF-Download 

 

WunderMenschen – Das neue BIC-Projekt!

Im Grazetta Interview stellt Bettina Stein das neue Projekt des Bildungscenters vor: „WunderMenschen“

In der Coronakrise haben Medien und Politik vielen Menschen im Gesundheitsbereich, bei der Polizei… Respekt gezollt, aber es gibt noch viel mehr besondere Menschen. Mit dieser Plattform wollen wir von allen Menschen ihre Geschichte präsentieren. Wir stellen Männer wie Frauen auf der Plattform persönlich mit Foto, ihrer Lebensgeschichte und ihren Lebensumständen vor.“

„Die Plattform soll auch die Möglichkeit zur Vernetzung bieten. Dies kann auf beruflicher, wirtschaftlicher aber auch persönlicher Ebene erfolgen. Es ist wie ein Verein, dem alle Personen, die im Berufsleben stehen, beitreten und für ihre ganz persönliche Präsentation mit vielen Vorteilen, Veranstaltungen unterschiedlichsten Inputs nutzen können.“

Im Interview erklärt Bettina Stein, warum das Netzwerken auch in Krisenzeiten wichtiger denn je ist!

„Ich denke, gerade in Zeiten wie diesen zeigt sich, dass ein großes Netzwerk enorme Bedeutung hat.  Ein gutes Netzwerk etabliert sich gerade in schweren Situationen und zeigt dann deutlich, wie hilfreich es agieren kann. Gerade dies soll auch die Plattform Wundermenschen bewirken.“

Link zum Grazetta Interview mit Bettina Stein
Grazetta Interview mit Bettina Stein

Interessierte können sich unter office@bic.cc melden.

Kontakte haben, wenn man sie braucht

Gerade jetzt zeigt sich die Wichtigkeit Kontakte zu haben, wenn man sie braucht.

In der neuesten Grazetta Ausgabe (04/2020) wird die Bedeutung der Mentoringprogramme des Bildungscenters aufgezeigt. Mit über 4000 Mentoren in Top-Positionen, über 5000 ehemaligen und aktuellen Mentees sowie zahlreichen Unternehmen in öffentlichen Institutionen als Partner, verfügt das BIC-Bildungscenter über eines der größten Wirtschafts-Bildungs-Netzwerke in Österreich.

„Ohne Planung, gutes Selbstmarketing, Selbstbewusstsein und Networking ist das Erklimmen der Karriereleiter sehr schwierig, so Christina Grünauer-Leisenberger, Leiterin Personalmanagement der KAGes, die Andrea Winkler (Volksbank Steiermark) beim Mentoring Programm des BIC-Bildungscenters unterstützt. Bei regelmäßigen Austauschtreffen bekommt man Einblicke in das Arbeitsumfeld des Mentors und durch die Unterstützung  knüpft man auch interessante NEUE Kontakte. 


 

Weitere Informationen zu den BIC-Leistungen finden Sie hier